Oxford Advanced Learner's Dictionary
Oxford_advanced_learner's_dictionary
Besseres Englisch mit dem Oxford Advanced Learner’s Dictionary: Wörter wirklich verstehen, fehlerfrei aussprechen und richtig verwenden
Das Oxford Advanced Learner’s Dictionary (OALD), den Welt-Bestseller unter den Wörterbüchern, gibt es jetzt als App – mit dem gesamten Wörterbuch von A-Z, mit echter Sprachausgabe (kein Text-to-Speech) und der Funktion Meine Ansicht zur benutzerdefinierten Anpassung auf dem Bildschirm. Entwickelt wurde die App von Paragon Software, einem führenden Multiplattform-Software-Entwickler für Mobilgeräte, in Zusammenarbeit mit der Oxford University Press, dem Herausgeber der Printausgabe des Oxford Advanced Learner’s Dictionary.

29.99 € *
Ähnliche Wörterbücher
Oxford_pocket_english-spanish
Oxford Pocket English-Spanish
15.99 € *
Der Preis kann sich je nach Plattform ändern.
Oxford_practical_english_usage
Oxford Practical English Usage
36.99 € *
Der Preis kann sich je nach Plattform ändern.
Oxford_collocations_dictionary
Oxford Collocations Dictionary for Students of English
28.99 € *
Der Preis kann sich je nach Plattform ändern.
Oxford_learner’s_dictionary_of_academic_english
Oxford Learner’s Dictionary of Academic English
29.99 € *
Der Preis kann sich je nach Plattform ändern.
Bewertungen

Oxford Learner’s Dictionary of Academic English mit dem ELTon-Preis des British Council

Das Oxford Learner’s Dictionary of Academic English (OLDAE) wurde mit dem ELTon 2015 in der Kategorie Innovation in Learner Resources, also Innovative Lehrmittel, ausgezeichnet. Der Preis gilt der Printversion mit CD-ROM und iOS-App und wurde am 4. Juni in London verliehen.

"Innovationspreis-IT" mit dem Zertifikat „Best of 2015“ ausgezeichnet!

Die Apps “Duden - Herkunftswörterbuch”, “Duden - Deutsches Universalwörterbuch, 7. Auflage” und “Langenscheidt Schulwörterbuch Box” werden im Rahmen des "Innovationspreis-IT" mit dem Zertifikat „Best of 2015“ ausgezeichnet! Die unabhängige Jury des INNOVATIONSPREIS-IT 2015 der Initiative Mittelstand ist wieder hochkarätig besetzt. Zu den Experten gehören Professoren, Wissenschaftler, Branchenvertreter und Fachjournalisten. Die Juroren bewerteten die eingereichten Produkte und Lösungen nach einem festgelegten Kriterien-Katalog. Kriterien sind unter anderem der Innovationsgehalt (Neuheit, Produktreife und Zukunftsorientierung), der Nutzen (erkennbarer Nutzen, Auswirkung auf Profitabilität, Effizienzsteigerung) und die Mittelstandseignung (Relevanz für KMU, Praktikabilität, Implementierung).